in Vorbereitung:

Das Geheimnis der Villa R 

Schattentheater mit Musik zu Bildern von Paul Klee

für Menschen ab 6

Text: Dorothea Emmrich

Konzertpädagogisches Konzept: Viola Wilke

 

Lotte und Leo besuchen mit ihrer Großmutter eine Ausstellung mit Bildern von Paul Klee. Dort machen sie eine seltsame Entdeckung. Sie besitzen die Fähigkeit, zersetzende Vorgänge in Kunstwerken zu bemerken und diese zu retten, indem sie unmittelbar in das Geschehen eingreifen, d.h. sie tauchen in die Realität der Bilder ein und erleben sozusagen ein Kunstwerk von innen. Lotte und Leo, nicht sicher, ob sie wachen oder träumen, erleben ein aufregendes Abenteuer und stoßen in der Villa R auch noch auf die Zwitschermaschine und den unheimlichen Bauchredner.

Es erklingen Musikstücke aus dem 19. und 20. Jahrhundert. Die Rahmengeschichte greift in ihrem Gestus den Musikstücken vor, so dass die gespielten Szenen durch die Musik vertieft werden. Die Geschichte öffnet nicht nur die Ohren und lässt musikalische Abläufe auf eine intuitive, begrifflose Weise verstehen, sondern nimmt auch mit in die Welt der Bilder, um sich ihnen auf einer ganz neuen Ebene zu nähern. 

  • w-facebook
  • Twitter Clean
  • w-youtube
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now