LUMUMBRA

Dorothea Emmrich studierte an der FU Berlin Germanistik und Philosophie und an der UdK Berlin Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation, im Zuge dessen sie sich vor allem mit Videoinstallationen beschäftigte.

Durch die Begegnung mit französischen Künstlern der Gegenwartsmalerei und Aufenthalten in der Bretagne, begann sie als Autodidaktin zu malen. Das starke Interesse an pädagogischer Arbeit (vorübergehende Tätigkeit als Erzieherin) mit Kindern, Jugendlichen aber auch Senioren in den verschiedensten Facetten der bildnerischen Künste, führte sie u.a. nach Bamberg zu Norbert Götz, unter dessen Leitung sie die Masterclass "Taming the light" mit dem Zertifikat des internationalen Schattenspielzentrums abschloss.

 

Viola Wilke, die als Musikerin und Musik- und Konzertpädagogin eigene Lieder und Orchesterstücke komponiert, arrangiert und textet, studierte an der HfM Detmold Konzertpädagogik und an der UdK Berlin Schulmusik/Klarinette, fühlt sich aber auf fast allen Instrumenten zu Hause. Sie arbeitet als Musiklehrerin an einer Grundschule. An der Staatsoper Berlin machte sie den Spielleiterschein für die szenische Interpretation von Musiktheater und erhielt das Zertifikat des internationalen Schattertheaterzentrums der Masterclass "Taming the light" unter der Leitung von Norbert Götz, Bamberg. 

 

Der Name LUMUMBRA ist eine Synthese aus den Wörtern "lumen et umbra" (Licht und Schatten)

 
  • w-facebook
  • Twitter Clean
  • w-youtube
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now